.
.
.
.
.
.

Die Kreisjägerschaft Meiningen e.V. möchte ihren Mitgliedern als auch interessierten Besuchern die Möglichkeit bieten, sich ein Bild über die Aktivitäten der Jägerschaft, an den Schnittstellen von Thüringer Wald, Grabfeld und Rhön zu verschaffen.


 

Jagd ist aktiver Naturschutz

Deshalb haben wir uns als Jäger hohe Ziele gesetzt, die weit über den landläufigen Begriff der Jagd hinaus gehen. So stehen wir als anerkannter Naturschutzverband für einen gesunden und im Rahmen der Nachhaltigkeit bewirtschafteten Wildbestand ein, ohne aus den Augen zu verlieren, mit welchen Herausforderungen die heutige Land- und Forstwirtschaft zu kämpfen hat. Darüber hinaus werden von uns große Anstrengungen hinsichtlich der Lebensraumgestaltung und Biotopver-besserung unternommen, um in unserer dicht besiedelten, intensiv genutzten Kulturlandschaft unserer heimischen Flora und Fauna weitere Verarmungen zu ersparen und neue Nischen zur Besiedelung zu schaffen.

Jagdliches Brauchtum ist ein weiterer wichtiger Bestandteil unserer Aktivitäten und kultureller Ausdruck unserer Liebe zur Natur.


Wir freuen uns deshalb auf Ihr Interesse und ggf. Unterstützung für unserer intensive Ehrenamtstätigkeit. Alle Mitglieder sind darüber hinaus eingeladen, sich auf den Informationsseiten über Aktuelles und Ereignisse in der Jägerschaft Meiningen zu informieren. Diese Seiten sind eine Einladung zum Dialog zwischen den Mitgliedern der Kreisjägerschaft Meiningen e.V., aber auch an alle jagdlich interessierten Besucher.

Ihre Kreisjägerschaft Meiningen e.V.

JägerNochmal die Frage, warum Jagd ?

 

  • Weil es für mich ein besonderes Erlebnis ist, Tiere im natürlichen Lebensraum zu beobachten.
  • Weil ich die ökologischen Zusammenhänge in der Natur entdecken möchte.
  • Weil ich mich gerne in Feld, Wald und Flur aufhalte.
  • Weil ich mich dem Arten- und Naturschutz verpflichtet fühle und mich für die Herausforderung der Erlegung von Wildtieren stellen möchte.
  • Weil ich meine jagdlichen Erlebnisse gerne mit Freunden teilen möchte.

 


Die Jagd in Deutschland unterliegt gesetzlichen Regelungen im Bundesjagdgesetz und den Landesjagdgesetzen. Die Jagd als einer der ursprünglichen Arbeitsprozesse des Menschen erfolgte historisch aus unterschiedlichen Gründen. Auch heute sind die genannten Motive weiterhin nebeneinander zu finden. Jedoch ist darüber hinaus ein wesentlicher und gesetzlich verpflichtender Bestandteil der Jagd die Hege. Dazu gehören beispielsweise die Fütterung des Wildes in Notzeiten und die Anlage von Wildäckern, womit der Nahrungsengpass im Winter überbrückt werden soll. Dieser entsteht vor allem dadurch, dass den Tieren ihre natürlichen Nahrungsquellen durch Winterbrache und überbaute Tallagen nicht mehr zugänglich sind. Weiterhin werden im Rahmen der Hege auch Maßnahmen ergriffen, die dem Naturschutz dienen. Dazu zählen Maßnahmen zum Schutz wertvoller Biotope, Biotopverbesserungen (etwa durch Anlage von Hecken) und Renaturierungen.

(Quelle:  Wikimedia Foundation Inc.)

 

jagdschule 012 10 13 06

Terminkalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

TERMINE

Keine Termine

Besucherzahlen

Heute 10

Gestern 8

Woche 40

Insgesamt 61604

Aktuell sind 13 Gäste und keine Mitglieder online

Fazit . . .

Die Jagd ist aktiver Naturschutz . . . .
Hirsch 004
Die Jagd ist nach-
haltig . . .
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen. Diese Einwilligung müssen Sie in 365 Tagen erneuern. Bitte lesen Sie hierzu auch unsere neue Datenschutzerklärung.